Schwindel - Fortschritte in der Differentialdiagnostik und evidenzbasierten Therapie

Das 12. HENNIG-Vertigo-Symposium fand statt vom 13. -15. September 2018 in Halle an der Saale unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Stefan Plontke.

Wissenschaftliche Schwerpunkte waren unter anderem: 

  • Fortschritte in der Diagnostik und Differentialdiagnostik von Gleichgewichtsstörungen
  • Bewertung von Therapieverfahren bezüglich ihres Evidenzniveaus
  • Klassifikation vestibulärer Störungen

 

Das HENNIG-Vertigo-Symposium hält für Sie bereit: 

  • Vorträge renommierter nationaler und internationaler Referenten
  • Rundtischgespräche
  • Klinische Falldiskussionen
  • Freie Vorträge und Kurse mit praktischen Übungen
  • Netzwerken im Umfeld von Experten / Kollegen

Interview mit Prof. Dr. Hans Scherer zum 12. HENNIG-Vertigo-Symposium

Veranstaltungsort:

Georg-Friedrich-Händel-Halle
Salzgrafenplatz 1
06108 Halle (Saale)

Halle ist Sitz der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, eine der ältesten Universitäten Deutschlands, der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Mit dem Weinberg-Campus ist hier ein wichtiges Technologie und Gründungszentrum in den neuen Ländern angesiedelt. Durch die von August Hermann Francke 1698 gegründeten Franckeschen Stiftungen gilt Halle als Ausgangspunkt der sozialhumanistischen Bildung in Deutschland.


Downloads